Kulturufer: Den Sternen so nah

regie: Peter Chelsom

Eigentlich könnte alles so sein wie bei Tausenden anderen Teenagern auch: Gardener (Asa Butterfield) und Tulsa (Britt Robertson) haben sich beim Chatten im Internet kennengelernt und würden sich gern endlich persönlich kennenlernen. Aber was Tulsa nicht ahnt: Gardener lebt Millionen von Kilometern von ihr entfernt. Vor 16 Jahren kam er während einer Mars-Expedition als Kind einer Astronautin zur Welt. Seine Mutter starb bei der Geburt, und er lebt seitdem auf dem roten Planeten. Schon lange aber träumt er davon, endlich zur Erde zu fliegen, um endlich das wirkliche Leben kennen zu lernen - und natürlich Tulsa, das Mädchen aus Colorado, die ihm, ebenso einsam wie er, so vertraut und verbunden scheint. Die Ärzte befürchten zwar, dass sein Körper der Erdatmosphäre nicht gewachsen sein könnte. Aber Gardners Neugier und Freiheitsdrang sind größer als alle Bedenken. Endlich auf der Erde angekommen, macht er sich bei erster Gelegenheit aus dem Staub, um zusammen mit Tulsa den Trip seines Lebens zu unternehmen – und um seinen Vater zu finden ...

DEN STERNEN SO NAH ist spannendes Roadmovie und zu Herzen gehende Lovestory zugleich. Unter der Regie von Regisseur Peter Chelsom avancieren der äußerst sensibel agierende Asa Butterfield und die bezaubernde Britt Robertson zum neuen Teenager-Traumpaar, das alle Regeln bricht und selbst die unmöglichsten Hindernisse überwindet.

(Text: Verleih)

darsteller: Asa Butterfield, Britt Robertson

programm  |  theater atrium  |  kino studio 17  |  Refugium |  club metropol